Dschungelprüfung: Sarah quält Katy

Da helfen wohl alle künstlich angelegten Dächer und Folien im laut RTL “härtesten Dschungel der Welt” nicht, um das heftige Wetter in Australien in den Griff zu bekommen.

Gestern regnete es den ganzen Tag so stark, dass die “Stars” im Plumpsklo bzw. besser gesagt über dem Plumpsklo und in der Dschungelphone-Hütte Unterschlupf suchen mussten. Denn das sind anscheinend die einzigen trockenen Plätze im Camp.

Doch vor der Dschungelprüfung hat das Schmuddelwetter Katy Karrenbauer und (zum vierten mal) Sarah Knappik nicht bewahrt. Sehr zum Leid von der Ex-Frauenknast Lesbe Walter. Denn die musste einstecken, während Sarah nur austeilte.

Sarah hatte ein überdimensionales Kakerlakenkostüm an, an dessen Kopf zwei große metallische Fühler befestigt waren. Die gebogenen Fühler musste Sarah auf Anweisung von Katy entlang eines dicken Drahtes führen. Der Clou: Jeder Kontakt mit dem “heißen Draht” bedeutete eine Ladung Insektenschleim sowie ein Stromschlag für Karrenbauer. Da Sarah nichts sehen konnte, musste sie sich auf die Lotsfähigkeiten von Katy verlassen. Doch Sarah wollte nicht so richtig zuhören (sie schob es auf die lauten Regenkulisse) und verpasste Katy mehr Schläge als ihr lieb waren. Und so erspielte das “Team” dann auch nur vier Essensrationen.

Trotzdem war es natürlich wieder Sarah, die zurück im Camp auf die Tränendrüse drückte: “ICH hab quasi die Sterne geholt” und “Guckt mal, wie schlimm meine Beine jetzt aussehen”.

Ach du arme arme Sarah. Gib doch endlich auf. Der harte Dschungel ist eben nichts für Spontan-Vegetarier und Heulsusen. Die Zuschauer haben jedoch kein Erbarmen mit ihr. Sarah darf heute schon wieder ran. Dieses Mal ist sie jedoch wieder auf sich alleine gestellt.

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Beitrag. Sei der erste und schreibe uns deine Meinung!

Leave a Reply


HTML benutzen?

Trackback URL http://www.promisalat.de/dschungelpruefung-sarah-quaelt-katy/516/trackback/