Monica Lierhaus im Krankenhaus

Krankenwagen

Monica Lierhaus wurde gestern ins Krankenhaus eingeliefert
(Bild: Jesper2cv, Flickr)

Nach einem Sturz auf einer Treppe musste die 40-Jährige TV-Moderatorin, die nach einer Hirn-OP 2009 für mehrere Monate im Koma lag, gestern wieder ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Sturz hat sie sich fünf Rippen gebrochen. Laut Berichten der Hamburger Uni-Klinik soll sich ihr Zustand jedoch bereits wieder stabilisiert haben. Sie soll schon in wenigen Tagen wieder nach Hause können, so ihr Verlobter Ralf Hellgardt, der froh ist, dass der Unfall nicht schlimmer asugegangen ist.

Erst kürzlich hat die gesundheitlich noch stark angeschlagene Monica Lierhaus gegenüber der Klatschzeitung Bunte ihre ambitionierten Pläne offenbart. Sie wünsche sich ein Kind mit ihrem Verlobten Rolf Hellgardt, eine Heirat sei auch schon geplant, sobald es ihr gesundheitlich wieder besser gehe. Und auch beruflich wolle sie wieder an alte Zeiten anknüpfen. Seit kurzem arbeitet sie als Botschafterin für die ARD-Fernsehlotterie. Ihr großes Ziel sei jedoch die Moderation der Fußball WM 2014.

Bei der Sportmoderatorin wurde im Januar 2009 ein Aneurysma (erweiterte Aterie im Gehirn) diagnostiziert. Bei der darauffolgenden Gehirnoperation kam es zu schwerwiegenden Komplikationen, die eine Hirnblutung zur Folge hatten. Monica Lierhaus ist ins Koma gefallen und erst nach langen vier Monaten wieder aufgewacht. Ihr Gehirn hat dabei schwer gelitten und so muss sie einfachste Bewegungsabläufe wie Laufen, das Sprechen, Kauen und Essen wieder von Grund auf neu erlernen. Doch sie kämpft sich tapfer durch und hat Anfang des Jahres mit ihrer Rede bei der Goldenen Kamera 2011 und ihrem Heiratsantrag ein Millionenpublikum gerührt.

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

Monica Lierhaus | 

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Beitrag. Sei der erste und schreibe uns deine Meinung!

Leave a Reply


HTML benutzen?

Trackback URL http://www.promisalat.de/monica-lierhaus-krankenhaus/788/trackback/