Lena, Lena, Lena

Lena Meyer-Landrut geht vielen mittlerweile mächtig auf den Keks. Grund dafür ist der Lena-Overkill, den wir derzeit im deutschen Fernsehen erleben. In dem TV-Format Unser Song für Deutschland stellt Lena 12 Songs vor, von denen dann der beste vom Publikum für den Eurovision Song Contest ausgewählt werden soll. Doch bis dahin ist ein langer Weg. Die besten drei Songs des ersten Halbfinals treten in einer Finalshow dann gegen die besten drei Songs des zweiten Halbfinals an. Macht nach Adam Riese drei Shows, in denen Lena jeweils 6 Songs vorstellt, wobei in der dritten Show bereits olle Kamellen dargeboten werden. Hätte es da nicht eine einzige Show getan?!?

Das denken sich auch die Zuschauer. Denn irgendwie scheint sich keiner mehr für Lena zu interessieren. Gerade einmal 1,82 Millionen Zuschauer schauten gestern zu, als sie zum zweiten Mal sechs verschiedene Songs vorstellte. Für Abwechslung ist da, trotz wechselnder Outfits, nicht wirklich gesorgt.

Die schlechte Quote schlägt jetzt auch Pro 7 aufs Gemüt. Denn die Konkurrenz konnte wesentlich mehr Zuschauer vor die Bildschirme locken. Sowohl RTL (Hindenburg) also auch VOX (CSI:NY) und RTL II (Die Geissens) hatten einen höheren Marktanteil als die Lena-Show.

Das Finale findet am 18. Februar in der ARD statt. Sinkende Werbeeinnahmen brauchen dort zumindest nicht befürchtet werden. Dank der GEZ zahlen ja die Bürger für diese Dauerberieselung von Lena-Songs.

Kritiker des Formats hatten schon zuvor bemängelt, dass “Unser Song für Deutschland” zu Lena-lastig sei. Drei Shows, in denen kaum für Abwechslung gesorgt wird, will sich wohl niemand ansehen. Jetzt kommt also die Quittung für die erfolgsverwöhnte Lena und ihren Entdecker Stefan Raab.

Ich halte die Idee, Lena am 14. Mai schon wieder für den Eurovision Song Contest antreten zu lassen ohnehin für Blödsinn. Es gibt doch sicher genug andere talentierte Sänger. Ein zweites Mal wird sie das europäische Publikum wahrscheinlich nicht überzeugen können.

Ob sich das auch negativ auf Lenas neues Album niederschlägt, wird sich zeigen. Das Album gibt es übrigens seit heute zu kaufen:

» Good News von Lena kaufen

1 Kommentar to Lena, Lena, Lena
  1. nestbeschmutzer
    February 9, 2011 | 13:58

    Also ich wär froh, wenn 2 Millionen Menschen sich dafür interessieren wenn ich singe. Aber ich fürchte die würden alle sofort abschalten wenn sie den ersten Ton von mir höhren. Und ich hab gehöhrt das Lena-Album verkauft sich wie warme Semmeln. Also hat die Quote wohl doch nur damit zu tun dass die Leute gerne brennende Luftschiffe sehen.

Leave a Reply


HTML benutzen?

Trackback URL http://www.promisalat.de/lena-lena-lena/562/trackback/